Das Interhyp-Prinzip

Sokoban für Fortgeschrittene

By , 27. Februar 2013 21:46

Kennt noch jemand den alten Spieleklassiker Sokoban?

Jedenfalls komme ich mir wie das Männchen in diesem Spiel vor, wenn ich daran denke, wie die Bauteile unseres Hauses zu unserer Baustelle kommen sollen.

Denn die Einfahrt zu unserer Straße sieht so aus:

Die Straße zu unserer Baustelle

Da bleiben dem LKW so circa 20cm auf jeder Seite…

Und damit es nicht ganz so einfach wird, ist auch bei der T-Kreuzung, die zu uns führt, wenig Platz. Es gibt zwar einen kleinen Vorplatz, auf dem man rangieren könnte. Dafür muss der LKW aber eine enge Straße mit Windungen und 8% Steigung hochkraxeln, auf dem schon zwei PKW keinen Platz nebeneinander haben. Also lieber von der anderen Richtung kommen. Dafür ist dann der Platz, um in unsere Straße reinzukommen noch enger.

Ach ja, erwähnte ich bereits, dass der LKW nur rückwärts reinkommt? Am anderen Ende ist nämlich nur noch ein Schotterweg und freies Feld. Würde der LKW mit Anhänger vorwärts reinfahren, müsste man ihn wohl auseinanderbauen, um ihn wieder aus der Straße rauszubekommen. 😉

Die ganze Situation ist so eng und vertrackt, dass wir vor Vertragsunterzeichnung tatsächlich einen Vor-Ort-Termin mit einem Kollegen der Spedition gemacht haben, um bestätigt zu bekommen, dass die Baustelle erreichbar ist.

Diesen Termin haben wir jetzt nochmals wiederholt, um genau und im Detail abzustimmen, welche Fahrwege gewählt werden. Zum Glück kann der Zaun und Busch eines Nachbarn stehen bleiben. Teilweise stand zur Diskussion genau diese abzubauen, damit der LKW genügend Platz hat. =:-o

Möglich wird das Ganze übrigens nur dadurch, dass die Spedition seit kurzem zwei Tieflader mit „zwangsgelenkten Hinterachsen“ hat. Diese zwangsgelenkten Hinterachsen sind Hinterachsen, die bei der Lenkbewegung der Zugmaschine mitmachen. Hier (leider nur als Flash) gibt es eine sehr schöne Animation, bei der man das Wirkprinzip erkennen kann.

Ich freue mich jedenfalls schon darauf, wie die LKW-Fahrer das dann in echt lösen – da kann man sicher Fahrkunst auf höchstem Niveau erleben!

7 Responses to “Sokoban für Fortgeschrittene”

  1. Anja sagt:

    Ola, man gönnt sich ja sonst nix. 😉 Wie breit ist die Straße, wenn ich fragen darf? Ich dachte, bei uns würde das mal schwierig werden mit einer 30m langen und 4m schmalen Privatstraße, aber das sieht hier etwas länger aus… (Die Breite wird nicht viel anders sein, vermute ich.)
    Viel Spaß! Am Besten Video drehen, dann kannst du es dir in Ruhe später immer wieder anschauen. 🙂

    • Christoph sagt:

      Genau, warum einfach, wenn’s auch schwer geht. 😉
      Die Straße dürfte auch so 4m breit sein. Die Zufahrt bis zu uns sind vielleicht 50m, also nicht soooo viel mehr als bei euch.
      Und Videos werde ich garantiert drehen. Yihaaaaw!

  2. Steffi sagt:

    Na denn viel Spass dabei,Christoph!

  3. Anja sagt:

    Aber 30m kann man eher mal rückwärts fahren, oder??? Davon gehe ich bisher aus, denn schließlich fahren die Moor- und Sandlaster auch den ganzen Tag durch das Wohngebiet und rangieren wie blöd, dass mir jedesmal das Herz stehen bleibt. Vorteil derzeit: die Straßen sind noch nicht fertig und die Grundstücke leer. 😀 Puh, bin auf das Video sehr gespannt und habe nun doch etwas Schiss. 😉

    • Christoph sagt:

      Ach, 30 oder 50m sind doch kein Problem für jemanden, der was vom LKW-Fahren versteht. Und die Stommel-Fahrer haben da bestimmt schon schlimmeres erlebt. 😉

  4. Andreas sagt:

    Hallo Christoph, Anja und Steffi,
    bei uns wird nun auch seit dieser Woche kräftig gearbeitet und das Gebiet erschlossen. Wir sind jeden Tag überrascht zu sehen, was schon alles wieder neues passiert ist. Bis heute war es hauptsächlich Bäume Fällen, Hecken zurückschneiden und auch schon Materiallieferungen für den Kanal. Jetzt gibt es sogar ein Dixieklo. Seit nun fast 9 Jahren passiert endlich etwas in unserem ehemaligen Wochenendgebiet. Wir freuen uns auch schon sehr, wenn es endlich auch bei uns privat losgeht (Stommel-Haus). Am Samstag sind wir wieder einmal bei Stommel und wollen unser Haus weitestgehend fertig planen. Es wird voraussichtlich ein Haus im Bauhausstil.

    Christoph, wir sind auf Deinen Bericht von der Hauslieferung sehr gespannt. Der Countdown läuft.

    LG, Andreas

  5. […] hatten vor dem Aufbau (einmal sogar schon vor Vertragsunterzeichnung) einen Vor-Ort-Termin mit der Spedition gemacht, um die Straße in Augenschein zu nehmen. Uns erschien sie reichlich eng für einen […]

Leave a Reply

Panorama Theme by Themocracy