Das Interhyp-Prinzip

Über die Bewässerung eines Gartens

By , 8. Mai 2015 18:24

Irgendwie ist es schon faszinierend.

Früher gab es nichts wichtigeres als die nächste Party oder wer mit wem gerade geht. Erwachsenen-Themen wie Behördenkram, Steuern oder gar Gartenarbeit haben höchstens zu einer Reaktion geführt: einem akuten Schlafanfall. Was war das damals aber auch zum Gähnen langweilig.
Aber kaum hat man ein eigenes Haus gebaut, gibt es kaum spannendere Themen. Na gut, die Steuern nehme ich mal aus. 😉

Verwundert bin ich nur nach wie vor, an welchen Ecken und Kanten man auf Fragen und Probleme stößt, über die man sich nie zuvor im Leben Gedanken gemacht hat. Die Gartenbewässerung ist so ein Fall.
Eigentlich ist doch alles ganz einfach: ich nehme meinen Schlauch, schließe ihn am Wasserhahn an, drehe denselben auf und schon fließt Wasser. Eigentlich ganz einfach oder?
Aber was macht man, wenn man noch gar keinen Schlauch hat? Tja, da steht man ganz schnell auf selbigem. Der Blick in die Regale der Baumärkte zeigt ganz schnell, dass es eine riesige Auswahl an unterschiedlichsten Produkten gibt, um ein bisschen Wasser über den heimischen Garten zu verteilen. Und wie es der geneigte Leser mittlerweile von mir kennt, muss ich das Ganze natürlich mal wieder im Detail betrachten, ich will ja nicht die Katze im Sack kaufen. 🙂 Continue reading 'Über die Bewässerung eines Gartens'»

Panorama Theme by Themocracy