KlopfKlopf

Heute war ein großer Besichtigungstermin geplant: wir hatten insgesamt vier unterschiedliche Firmen eingeladen, sich das Haus anzuschauen, um Angebote für Abriss, Sanierung und Renovierung sowie Baumfällen abgeben zu können.
So standen wir also pünktlich um 19 Uhr vor dem Haus, insgesamt zu acht. Wer ist nicht da? Richtig! Der Vorbesitzer. Obwohl wir den Termin fest ausgemacht hatten…

Also flugsauf seinem Mobiltelefon angerufen.

Moment. Wieso klingelt es jetzt im Haus? Und jetzt läuft auch noch ein Schatten durchs Haus. Super. Der Vorbesitzer war also doch da und hat einfach nur nicht aufgemacht. Grandios.
Naja, zum Glück konnten sich die Handwerker auch so helfen und die wichtigsten Informationen einsammeln. Die Angebote können also kommen!

Lustigerweise hat diese erzwungene Anhäufung von Firmen zu einem gewissen “Futterneid” geführt. 🙂 Kann uns ja nur recht sein…

Dieser Beitrag wurde unter Grundstück und altes Haus, Projekt "Unser Haus", Zwangsversteigerung veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.