Das Interhyp-Prinzip

Ausmessen der Bodenplatte

By , 10. Dezember 2012 17:56

Heute gibt es mal keine Bilder…

Die Arbeiten sind natürlich trotzdem weiter gegangen aber abgeschlagener Putz ist nun nicht sooo pittoresk. 🙂

Ansonsten war heute unser Bauleiter da, um die Bodenplatte / Geschossdecke auszumessen. Glücklicherweise konnte er das trotz Plane machen. Zunächst hatte er angekündigt, die Bodenplatte ohne Plane zu benötigen, was angesichts der Tatsache, dass das Teil per Kran verlegt wurde, ein wenig schwierig gewesen wäre. Vor dem Termin habe ich noch Tauwasser und verbliebene Eisplatten vom Haus gekehrt, was mir meine erste Blase des Hausbaus eingebracht hat. 😉

Von den Außenabmessungen her passt alles soweit – auch wenn unser Haus an einer Seite 5cm kürzer ist als an der anderen. oO

Ein Problem haben wir allerdings bei den Höhenunterschieden! Inklusive des früheren Balkons haben wir fast 4cm Höhenunterschied in der Geschossdecke – zu viel!
Selbst ohne Berücksichtigung des Balkons haben wir noch 27mm Unterschied, was immer noch zu viel ist.

Maßgabe von Stommel: maximal 5 Millimeter Unterschied zwischen höchstem und niedrigstem Punkt der Bodenplatte! Bis 10 Millimeter könnten noch toleriert werden und mit Bauschaum bzw. Quellmörtel ausgeglichen werden.

Für uns bedeutet das jetzt, dass wir noch eine Ausgleichsschicht gießen müssen, die dann das geforderte Höhenprofil aufweist. Dazu wird eine recht dünnflüssige Ausgleichsmasse genommen, die sich entsprechend verteilt. Und weil das Zeugs so viel Wasser enthält, darf es mehrere Tage hintereinander nicht regnen. Und frieren darf es natürlich auch nicht, sonst bildet sich womöglich eine Eisschicht, die das Ganze sprengt. Super, ist ja auch so einfach im Winter.
Bedeutet wiederum für uns, dass wir evtl. noch eine Art Notabdeckung brauchen, die das Ganze trocken hält. Für die Temperatur drücken wir mal ganz fest die Daumen. Die Alternative wären nämlich sonst bis zum Frühjahr zu warten…

Also liebe Stommel-Häuslebauer da draußen: achtet schön auf eure Bodenplatte! Sprecht diesen Punkt rechtzeitig an und prüft ihn, sonst gibt es unliebsame Überraschungen bei der Abnahme der Bodenplatte bzw. des Kellers.

One Response to “Ausmessen der Bodenplatte”

  1. […] Hier hatte ich ja noch davon berichtet, dass wir eine Bodenausgleichsplatte benötigen. Allerdings ohne aufzulösen, wie die Geschichte ausging. […]

Leave a Reply

Panorama Theme by Themocracy